Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks

Internetpräsentation IHK Saarland - Partner der Wirtschaft


Kennzahl: 2395

Unternehmensberater

Hier könnte ein Kurztext zur Einleitung stehen.

Unternehmensberater im Saarland

in Zahlen

4.000

Einzelunternehmen und freiberufliche Berater

bieten Beratung als Dienstleistung an


Beliebte Artikel

  • 01
    Bild: Was ist eigentlich unter „Unternehmensberatung“ zu verstehen?

    Was ist eigentlich unter „Unternehmensberatung“ zu verstehen?

    Das diffuse Bild des Unternehmensberaters beruht nicht zuletzt darauf, dass es für ihn (m/w/d) kein gesetzlich fixiertes Berufsbild mit vorgeschriebenen Bildungswegen und förmlicher Berufszulassung gibt.

Themenschwerpunkte


  • Sie suchen einen geeigneten Berater?

    Unsere Firmendatenbank hilft Ihnen, mit nur wenigen Klicks den passenden Berater im Saarland zu finden.


  • Forum Unternehmensberater Saarland

    Das Forum Unternehmensberater Saarland wurde gegründet, um die zahlreichen Unternehmensberater im Saarland zu einem Netzwerk zu verknüpfen. Es soll vor allem eine Plattform bieten, die die saarländischen Berater darin unterstützt, Kontakte zu knüpfen, Informationen auszutauschen und Synergien zu nutzen. Nicht zuletzt soll das Branchenforum auch dazu beitragen, das Saarland als Standort für vielseitige und qualitativ hochwertige Beratungsdienstleistungen zu profilieren.


  • Vorträge der Unternehmensberater

    Das Forum Unternehmensberater Saarland führt in unregelmäßigen Abständen Veranstaltungen zu Themen durch, die Gegenstand von Beratungsaufträgen in den Kundenunternehmen waren. Dadurch sollen möglichst viele Betriebe für die entsprechenden Fragestellungen sensibilisiert und auf Lösungsansätze hingewiesen werden. Die Vorträge dieser Veranstaltungen stehen zum Abruf bereit.


  • Verbände und Organisationen der Beraterbranche

    Auch bei den Unternehmensberatern gibt es eine Reihe von Branchenvereinigungen. Diese Organisationen bieten ihren Mitgliedern Unterstützung in vielen Fragen der täglichen Beraterpraxis etwa durch Leitfäden, Zertifizierungen und teilweise auch Weiterbildungsangeboten an. Zudem vertreten sie die Interessen der Mitglieder gegenüber Politik und Verwaltung.

Dossier

Bild: Dossier

Häufig nachgefragt

  • Ja, die Bezeichnung „Unternehmensberater“ ist nicht geschützt. Jeder darf sich Unternehmensberater nennen und kann auf selbstständiger Basis oder in einem Anstellungsverhältnis als Berater tätig sein.

  • Nein, das ist nicht immer notwendig. Ein Unternehmensberater kann seine Tätigkeit auch als Freiberufler ausüben. Dabei sind für das jeweilige Tätigkeitsfeld bestimmte Voraussetzungen zu beachten und einzuhalten. Der Rechtsrahmen für die Tätigkeiten als Freiberufler erstreckt sich über das Bundes- und auch Landesrecht. Beispiele finden sich im Einkommensteuergesetz (EStG) und im Partnerschaftsgesellschaftsgesetz (PartGG).

  • Ja, das ist möglich, sofern sie ihren „Firmensitz“ im Saarland haben. Die Struktur der saarländischen Beraterbranche mit ihren zahlreichen Klein- und Kleinstunternehmen legt eine Aufnahme von freiberuflich tätigen Unternehmensberater nahe. Denn auch hier steht der Vernetzungs- und Kooperationsgedanke im Vordergrund.