Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks

Internetpräsentation IHK Saarland - Partner der Wirtschaft


Kennzahl: 2387

Außenhandelsrecht

Schon die Warenausfuhr sichert etwa die Hälfte der Industrie-Arbeitsplätze im Saarland. Dazu kommen noch statistisch nicht erfasste "exportierte" Dienstleistungen - das Saarland ist ein erfolgreicher Mitspieler der Globalisierung! Voraussetzung für den Erfolg ist allerdings die Kenntnis aller Spielregeln und deren optimale Anwendung - sowohl innerhalb der EU als auch auf Drittlandsmärkten. Auch die Einfuhr von Waren und Dienstleistungen unterliegt einem Regelwerk.

Außenhandelsrecht

in Zahlen

50,8

Prozent

betrug die Exportquote der saarländischen Industrie 2019 - und dabei sind die indirekten Exporte, z.B. Teile in deutschen Autos aus nicht-saarländischen Standorten, noch nicht mal dabei....


Beliebte Artikel

  • 01
    Bild: Entsendung allgemein

    Entsendung allgemein

    Die Entsendung von Arbeitnehmern gewinnt immer mehr an Bedeutung. Dabei sind in der Regel neben arbeitsrechtlichen Gesichtspunkten auch steuerrechtliche und sozialversicherungsrechtliche Fragen zu berücksichtigen.

  • 02
    Bild: Der Warenverkehr beim Export in Drittländer

    Der Warenverkehr beim Export in Drittländer

    Trotz einer kontinuierlichen Absenkung der Zollsätze in den letzten Jahren und der Liberalisierung der Rechtsvorschriften müssen im Handel mit Drittländern, also nicht zur Europäischen Union gehörenden Ländern, nach wie vor Besonderheiten berücksichtigt werden.

  • 03
    Bild: Import

    Import

    Auch beim Einfuhr von Waren müssen viele Aspekte berücksichtigt werden.

  • 04
    Bild: Außenwirtschaft Aktuell

    Außenwirtschaft Aktuell

    Wir informieren regelmäßig über die neuesten Entwicklungen auf den Weltmärkten. Rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen, Zoll- und Verfahrensfragen, Veranstaltungshinweise sowie wichtige in- und ausländische Messetermine runden die für die betriebliche Praxis vorgesehenen Informationen ab.

Themenschwerpunkte


  • Handelsabkommen

    Handel ist ein Wachstumsmotor und hat für die EU oberste Priorität. EU-weit gültige Abkommen haben die traditionellen bilateralen Abkommen der Bundesrepublik abgelöst.


  • Brexit

    Großbritannien (genauer: das Vereinigte Königreich) wird aus der Europäischen Union austreten. Der sogenannte Brexit wirft für Unternehmen, die Geschäftsbeziehungen mit dem Land unterhalten, viele brisante Fragen auf.


  • Forderungseinzug im Ausland

    Exporterfolg kann auch Schattenseiten haben. Der Forderungseinzug bei Schuldnern mit Sitz im Ausland folgt anderen Regeln als im Inland.


  • IHK Service Center Außenwirtschaft

    In unserem ServiceCenter Außenwirtschaft erhalten Sie Informationen zu Carnets und Ursprungszeugnissen, Firmen und Produktinformationen aus dem In- und Ausland sowie Informationen zu Messen im In- und Ausland.

Dossier

Bild: Dossier